130413MaassenHarburg – In Harburg ist Dr. Volker Maaßen bekannt, weil er im Krankenhaus Harburg in den letzten Jahrzehnten tausende Harburger auf die Welt geholt

hat. Jetzt startet er bei seiner zweiten Karriere durch. Als Autor launiger Seglergeschichten oder lyrischer Gedichte hat er sich einen Namen gemacht.

"Mit der Aufnahme als aktives Mitglied der Hamburger Autorenvereinigung und des freien deutschen Autorenverbandes habe ich sozusagen meine Gesellenprüfung gemacht“, sagt Maaßen.

Sein zweites Buch hat bereits ein Verlag eingekauft. Bei seinen Lesungen kamen seine Gedichte so gut an, dass ein Band unter den Titel „Bitterleichte Lyrik“ erscheinen wird. Die kommenden Winterabende werden sich seine Fans mit einem Thriller, Titel „Tödliche Transaktionen“, verkürzen können. Und auch eine Sammlung von Kurzgeschichten unter dem Titel „Querschläger“ hat sein Verlag angenommen.

Wer Maaßen live erleben möchte, der hat dazu regelmäßig gute Chancen. Das Café „Komm Du“ an der Buxtehuder Straße Ecke Bleicherweg, in dem Britta Barthel seit Anfang des Jahres Kleinigkeiten und Kuchen in urig-gemütlicher Atmosphäre anbietet, hat er ins Herz geschlossen.

Wie auch am Mittwochabend hält er dort Lesungen ab. Es ist sicherlich schön praktisch denn es gibt eine kleine Bühne und die Helmsklinik, in der er praktiziert, liegt gleich um die Ecke. zv