130208WeissHarburg – Mehrere Wochen wurde hinter verschlossenen Türn verhandelt. Jetzt ist es raus. Harburg wird seinen Museums-Direktror behalten. Kultursenatorin

Prof. Barbara Kisseler und Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss unterzeichneten den Vertrag, mitt dem Weiss für weitere fünf Jahre zum Direktor des Helms-Museums in Harburg bestellt wird. Zudem wird Thorsten Pück zunächst für zwei Jahre zusätzlich zum Museum für Völkerkunde auch die kaufmännische Geschäftsführung im Helms-Museum mit übernehmen. Weiss und Pück werden gemeinsam den Vorstand der Stiftung Helms-Museum bilden.

Prof. Barbara Kisseler freut sich über die gefundene Lösung: „Prof. Dr. Weiss hat in den vergangenen Jahren mit hohem Engagement das Helms-Museum weiterentwickelt. Zusammen mit Thorsten Pück hat das Helms-Museum jetzt eine sehr professionelle Leitung, mit der das Helms-Museum den Weg in die Selbständigkeit erfolgreich schaffen wird.“

Die Bürgerschaft hatte im Dezember 2012 beschlossen, das Helms-Museum zum 1. Januar 2013 aus dem Verbund der Stiftung Historische Museen Hamburg auszugliedern und wieder in eine selbständige Stiftung öffentlichen Rechts zu überführen. Die Leitung des Helms-Museums umfasst die Aufgabenbereiche des Archäologischen Museums Hamburg, des Stadtmuseums Harburg sowie die Bodendenkmalpflege für die Freie und Hansestadt Hamburg und für den Landkreis Harburg. Weiss ist seit 2003 Harburg Museums-Direktor