120704BallinstadtVeddel – Geburtstagsfeier in der BallinStadt. Das Auswanderermuseum ist fünf Jahre alt geworden. Rund 200 Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Politik kamen am Mittwoch zu diesem Anlass dort zusammen. Von 1850

bis 1934 wanderten über fünf Millionen Menschen, Deutsche, aber auch viele Osteuropäer, über den Hamburger Hafen nach Amerika aus. Für sie war oft die BallinStadt die letzte Station vor der Fahrt über den Atlantik.

So war natürlich auch US-Generalkonsulin Immi K. Patterson unter den Gästen. „Die Vorfahren vieler US-Amerikaner wagten den Schritt in ein neues Leben über die Auswandererhallen auf der Veddel“, sagt sie.

Bei der Eröffnung des als Public Private Partnership finanzierten Projekts, war mit 150.000 Besuchern jährlich gerechnet worden. Bis heute haben laut Kultursenatorin Barbara Kisseler 500.000 Menschen die Ballinstadt besucht. Trotzdem hält sie die Zahl für „bemerkenswert“. Das Auswanderermuseum habe sich etabliert. Kisseler: "Auch das kulturelle Leben auf der Veddel profitiert durch die vielen kommunalen Veranstaltungen in der BallinStadt.“ zv