120323AOCHarburg – Das war ein schöner Erfolg für den Lions-Club Harburg-Altstadt. Zum dritten Konzert des Hamburger Ärzteorchesters kamen am Freitag gut 250 Fans klassischer Musik in den Helms-Saal. Sie wurden nicht enttäuscht.

Die Stücke von Beethoven, Max Bruch und Robert Schumann begeisterten das Publikum, welches am Ende Zugabe verlangte und sie auch bekam. Club-Präsident Dietrich Schulze Van Loon ist zufrieden. „Das Konzert ist eine der ganz wenigen Gelegenheiten in Harburg ein ausgezeichnetes Orchester zu erleben“, sagt er. „Mit der Helms-Lounge hat man anschließend noch Gelegenheit den Abend mit Freunden ausklingen zu lassen.“

 

Die Gewinner der Veranstaltung stehen schon fest. Es werden Kinder aus dem Raum Harburg sein, die finanzieller Unterstützung bedürfen. „Das Konzert findet unter dem Motto Kinder in Not statt“, sagt Schulze Van Loon. „Im vergangenen Jahr haben wir mit Hilfe des Kennedy-Hauses gezielt zwölf Familien ausgesucht, die persönlich unterstützt wurden. Dabei ging es um alltägliche Dinge, wie beispielsweise Schreibtische für die Kinder. Das Konzept hat sich bewährt. Wir werden uns da weiter engagieren. Das Konzert macht es möglich. Der komplette Erlös, mehrere tausend Euro, werden wir auch in diesem Jahr vergleichbar einsetzen.“ zv