111227TORFROCK2Harburg - Bagaluten-Wiehnacht. Das sind grölende Kerle, Helme mit Hörnchen, halbvolle Bierbecher die durch die Luft fliegen und natürlich Torfrock, die von Klaus Büchner und Raymond Voß 1977 gegründete Kult-Truppe.

Kurios: Die Torfrocker, von denen zwei noch in Harburg wohnen und einer wohnte, hatten hier ihren ersten Auftritt. Irgendwie hatten die Torfrocker ein schlechtes Gewissen.

Rieckhof-Chef Jörn Hansen musste nicht lange bitten, damit in "seinem" Veranstaltungszentrum die Bagaluten-Wiehnacht stattfand. "Sie wollten unbedingt hier spielen, obwohl der Saal eigentlich etwas klein für sie ist", sagt Hansen. "In der Alsterdorfer Sporthalle waren vor ein paar Wochen 6.000." In Harburg waren es Dienstagabend knapp 1.000, also: ausverkauft.

Die Stimmung: Bagalutiglustig, feucht und immer fröhlich. Wildes Geschunkel auf den Rängen. Hansen: Zufrieden. Das macht Lust auf mehr.

"Lotto ist auch schon so gut wie ausverkauft", sagt er. Der Hamburger Kult-Sänger kommt im Januar.

 

Die Bilder vom Torfrock-Konzert hier