110801SHM1Marmstorf - Klassische Musik, tolle Akustik, Picknick unter Bäumen. Musikfreunden werden am kommenden Wochenende voll auf ihre Kosten kommen. Bereits zum dritten Mal finden in der großen Lärchenholzhalle der Baumschule Lorenz von Ehren an der Maldfeldstraße klassische Konzerte der Extraklasse im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals statt.

"Sommer(nachts)traum heißt das Motto in diesem Jahr. Am Sonnabend und Sonntag  werden in vier Konzertblöcken die beiden jungen Perkussionisten Peter Fleckenstein und Quirin Reichl, der Hot Club of St.Pauli oder das Elbipolis Barockorchester Hamburg spielen.110801SHM02

In den Pausen laden Rasenflächen zum Picknick unter Bäumen. Eltern können ihre kleinen vier bis 13-jährigen potenziellen Nörgler bei der Kindermusikwerkstatt "parken", wo der Nachwuchs spielerisch an Musik herangeführt wird. Wer es sportlich möchte: Der ADFC bietet am Sonntag eine geführte, etwa 35 Kilometer lange Radtour vom Fähranleger Finkenwerder zum Festivalgelände an. Los geht es hier um 10.30 Uhr.

Daneben hat sich das Team von Lorenz von Ehre noch etwas besonderes ausgedacht. Erstmals können die Gäste auch einen Blick hinter die Kulissen des Betriebes werfen und nicht nur die tolle Technik bestaunen, sondern auch jede Menge brauchbare Tipps für den eigenen Garten mitnehmen. zv

 

Das Programm:

Sonnabend, den 6. August
ab 13.00 Uhr – bis ca. 16.00 Uhr

Elbipolis Barockorchester Hamburg
Georg Philipp Telemann Ouverture »La Musette« g-Moll für Streicher und B.c. TWV 55:g1
Alessandro Scarlatti Sinfonia zu »Il Giardino di Rose«
Georg Friedrich Händel Concerto grosso a-Moll op. 6 Nr. 4 HWV 322
Arcangelo Corelli Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 4
Pause
White Raven, Kathleen Dineen Sopran, Robert M. Getchell Tenor, Raitis Grigalis Bariton
Celtic Summer Songs

Sonnabend, den 6. August
ab 18.00 – bis ca. 22.00 Uhr

Oktoplus
Isabelle van Keulen Violine
Kristina Altunjan Violine
Stefan Neuhäuser Viola
Jan-Hendrik Rübel Violoncello
Rüdiger Ludwig Kontrabass
Til Renner Klarinette
Malte Refardt Fagott
Stefanie Kopetschke Horn
Volker David Kirchner Oktett
Franz Hasenöhrl Till Eulenspiegel einmal anders!
Antonín Dvorák
Tschechische Suite für Streichorchester op. 39 (Oktettbearbeitung von Ulf-Guido Schäfer)
Pause
Cello8ctet Amsterdam, Sanne Bijker , Stephan Hebe , Oihana Aristizabal Puga, Claire Bleumer, Rares Mihailescu, Wijnand Hulst, Artur Trajko, Karel Bredenhorst
Heiße Rhythmen im Streichersound Musikalischer Nachschlag: Jazz in der Gastroscheune

Sonntag, den 7. August
ab 11.00 bis ca. 14.00 Uhr

Schlagzeugduo Quirin Reichl und Peter Fleckenstein
Philipp Jungk Taklamakan
Andy Pape CaDance for Two for Percussion
Maurice Ravel Alborada del Gracioso
Mitch Markovich Three minus One
Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge e-Moll BWV 855
Peter Fleckenstein & Moritz Cappel Maschinenraum
Steve Reich Piano Phase
David Jarvis Digga Digga Digga Digga Digga Digga Digga Digga Deegot
Pause
Sarah Christian Violine
Konstanze von Gutzeit Violoncello
Sonia Achkhar Klavier
Franz Schubert Adagio Es-Dur (Notturno) op. posth. 148 D 897
Thomas Demenga Efeu für Violoncello solo Antonín Dvorák Klaviertrio e-Moll op. 90 »Dumky«

Sonntag, den 7. August
ab 16.00 bis ca. 19.00 Uhr

Andreas Mildner Harfe
Andreas Hofmair Tuba
Gisbert Näther Duo für Tuba und Harfe op. 120
Georg Philipp Telemann Fantasia Nr. 2 a-Moll TWV 40:3
Quinto Maganini L’Après-midi d’une Crocodille
Claude Debussy Children’s Corner
Astor Piazzolla Oblivion
Jörg Duda Fantasia II für Tuba und Harfe op. 29/2
Pause
Hot Club of St. Pauli Christoph König Violine, Ulli Barthel Violine, Ingmar Süberkrüb Viola, Jörg Brinkmann Violoncello
Das groovende Streichquartett