110102Celtic Cowboys 2 Harburg - Die Celtic Cowboys reiten im Hochgalopp durch die Weiten der Prärie und verzücken dabei die Ohren aller Western- Freunde. Die Harburger Musikband versteht es wie keine zweite, Irish Folk und Country-Western zu vermischen und so die Musikkultur zu beleben.

 

Für fünf Musiker im Cowboylook war seit der Gründung vor zweieinhalb Jahren kein Weg zu weit. Gitarrist und Sänger Dirk Schulze erklärt, wie sich die Gruppe bildetete: "Im Jahr 2007 löste sich mit der Band Garifin eine ähnliche Musikgruppe auf. Hartmut Markmann und Guido Plüschke haben dann unsere Band gegründet."

Die Mitglieder treten mit Gitarre, Akkordeon, Mandoline und einer kräftigen Portion Gesang in unterschiedlichen Städten auf. "Zuletzt waren wir auf Deutschland-Tournee in Berlin, Peine und Leverkusen", sagt Schulze. Auch wenn eine treue Fangemeinde erst noch wachsen muss, "die Zuschauer sind von unserer Musik begeistert, das ist das Wichtigste", so der Gitarrist. Die lockere Kombination aus keltischer Musik und Songs der Westmänner ist eben nicht alltäglich.

Als Harburger Band darf aber ein Veranstaltungsort auf keinen Fall fehlen: der Rieckhof. Die Jungs lassen es sich nicht nehmen, einmal im Jahr in Harburgs Konzertzentrum zu rocken. Auch wenn fast alle Bandmitglieder noch hauptberuflich tätig sind, verbringen sie jede Menge Zeit im Probenraum. Schulze ist zum Beispiel Maurermeister und hat einen eigenen Betrieb zu führen. "Trotzdem hatten wir vergangenes Jahr 21 Auftritte in Deutschland, zuletzt waren wir im November in Kiel."

Die Celtic Cowboys haben mit ihrem Musikstil so viel Erfolg, dass sie nun schon die zweite CD präsentieren werden. "Unsere erste Platte "Greengrass meets Bluegrass war ein großer Erfolg, den Weg wollen wir nun weiter gehen." Die neue CD ziert den Titel "A simple life" und enthält elf Tracks. Davon sind vier Lieder aus eigener Komposition, vier weitere wurden für die Band geschrieben. Bis die Platte endgültig fertig war dauerte es: "Wir haben uns einige Tage aus Harburg verabschiedet und in Cuxhaven die Songs aufgenommen. Morgens um acht ging es los, abends um zehn waren wir fertig."

Wer die neuen Songs hören und sich zurück in den wilden Westen begeben möchte, sollte sich den vierten Februar vormerken. Dann wird die CD im Rieckhof veröffentlicht. Im Vorverkauf kosten Tickets acht, an der Abendkasse elf Euro. (pw)

Hier mehr zu den Celtic Cowboys :http://www.celtic-cowboys.de/

http://www.facebook.com/pages/harburg-aktuellde/113110835412599#!/pages/Celtic-Cowboys/150450761639153