Harburg - "Wenn sie spielt, steht die Welt still" - schrieb ein Journalist über die Songwriterin Katja Werker. Am Samstag, den 17. Februar steht die sie auf der Bühne in der Fischhalle

im Binnenhafen. Katja Werker hat für ihre Musik schon diverse Preise eingeheimst und ist unter anderem längere Zeit im Vorprogramm von Alanis Morisette und Stoppok aufgetreten. Ihr Debut Album "Contact myself" schaffte es auf Anhieb in die deutschen Albumcharts. In Harburg wird sie hre neue CD "Magnolia" bundesweit erstmalig vorstellen. Die Gäste erwartet eine Stimme die einen nicht loslassen will, tief gehende Texte auf Deutsch und Englisch und eine wunderschöne Begleitung mit Gitarre und anderen akustischen Instrumenten; eine Mischung aus Folk, Pop und Indie Elementen -  die Markenzeichen der Sängerin.

Bereits am Donnerstag, den 15. Februar, gibt es "Lyrik auf Rezept" mit Volker Maaßen. Der ehemalige Mediziner liest und das Duo Stellas Morgenstern steuert die Musik dazu bei. Ein eingespieltes Team das beste Unterhaltung garantiert. Beide Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr.