Harburg - "Akkordeon. Aber schön", heißt das Programm von Frank Grischek, mit dem er am Sonnabend, den 4. November in der Fischhalle auf der Bühne steht.

Grischek gilt als ein Meister auf seinem Instrument. Er spielt mal melancholische mal verträumte Melodien. Er ist bei den Klassikern zu Hause genauso wie bei Chansons und Balladen: der Hamburger Musik-Kabarettist hat sein Akkordeon auf den Knien und die passende Musik dazu im Blut.  Dabei moderiert Grischek seine Stücke ausführlich und erklärt den Zuhörern wie die Lieder entstanden sind. Der Auftritt beginnt um 20 Uhr. zv