Moorburg – Ein Dorf zeigt Kunst. Künstler, die in Moorburg wohnen oder ein Atelier haben zeigen am Wochenende einen Einblick in ihre Werke. Die

Ausstellung „Moorburger Art“ wird heute, Freitag, 8. September, 19 Uhr, mit einer Vernissage in der Pausenhalle der altem Moorburger Schule, Moorburger Elbdeich 249, eröffnet. Auf dem Programm steht unter anderem eine Performance „Stimmung des Augenblicks“ mit Susanne Busse (Tanz) und Nushin Morid (Gesang). Zu sehen sind Werke von Katrin Garbers, Tini Devollaj, Claudia Kulenkampff, Julia Damm, Marion Göhring, Nushin Morid, Olivia Förster, Patricia Maciolek, Sabina Braun, Olympia Sprenger, Nauka, Ursula Don, Stefan Rathjen, Hartwig Drescher, Nils Knott, Heinz-Jürgen Wilde und Tina Jacobs.

Am Sonnabend ist die Ausstellung von 16 bis 20.30 Uhr geöffnet, anschließend gibt es im Innenhof der Schule Deichkino (Film: „Tschick“) und am Sonntag ist von 15 bis 18 Uhr – dazu gibt es Kaffee, Kuchen und Musik. ag