Staatsoper

Harburg - Elf Schüler aus Harburg haben derzeit mit den "Young ClassX" ihren großen Auftritt an der Hamburgischen Staatsoper: In einer modernen Zauberflöten

-Inszenierung, die den Titel „Erzittre, feiger Bösewicht!“ trägt, stehen die GSH-Schüler Fabiola Agbolo, Daniel Backmeier, Chirara Innamorato, Björn Meyer, Finn Reddmann, Louisa Schuldt und Anna-Lena Tutlys - allesamt Mitglieder des Chores Gospeltrain - sowie die Mitglieder des Oberstufenchores der Stadtteilschule Süderelbe unter der Leitung von Bettina Schuldt, Soraya Abdalla, Denis Halisdemir, Melanie Ohms und Erika Rupps auf der Bühne.

"Besonders spannend ist, dass alles von Kent Nagano selber geleitet wird und der Generalintendant George Delnon hat die Regie übernommen", sagt Gospeltrain-Chorleiter Peter Schuldt, der betont: "Eine ganz schrille jungendliche Inszenierung die es verdient immer ausverkauft zu sein."

Nach der Premiere am heutigen Donnerstag Abend an der Staatsoper gibt es bis zum 5. Mai noch weitere Aufführungen an der Staatsoper und an anderen Orten in Hamburg, wie etwa der Fabrik. Die Tickets zu 28 Euro (ermäßigt zehn Euro ) sind unter der Telefonnummer  040/35 68 68 erhältlich. (cb)