Das Weihnachtskonzert der GSH

Harburg - Wenn Sie noch nicht in Weihnachtsstimmung sind, dann lohnt sich auf jeden Fall der Besuch eines dieser beiden Konzerte: Die Weihnachtskonzerte

der Goethe-Schule-Harburg in der Friedrich-Ebert-Halle bieten nicht nur den Teilnehmern, sondern vor allem den vielen Gästen aus nah und fern eine feierliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Eintrittskarten für die beiden Termine am Freitag, 9. Dezember ,um 19 Uhr und Sonnabend, 10. Dezember, um 16 Uhr, sind im Vorverkauf erhältlich,

Spätestens wenn am Ende des Konzertes die Lichter gedämpft werden, alle Chorkinder der 5. und 6. Klassen die Bühne füllen und zuerst enthusiastisch und mit leuchtenden Augen „Es schneit“ zum Besten geben, dann ist jeder Zuhörer im Publikum in der Weihnachtszeit angekommen. Niemanden lassen die plattdeutschen Strophen des Liedes „Dat Joahr geit to Ind“ kalt, mit dem der Konzertabend stimmungsvoll ausklingt. Selbst Oberstufenschüler werden hier sentimental an ihre eigenen Konzertanfänge erinnert.

Immer wieder schön: Weihnachten mit Gospeltrain Foto: pr

Bei den Weihnachtskonzerten zeigt sich die ganze Bandbreite des Musiklebens der Schule: Einerseits geht es um Spitzenleistungen, wie die vielen hochkarätigen solistischen Auftritte immer wieder zeigen, andererseits auch um Motivation und Wecken von Talenten: Viele Kinder stehen hier erstmals auf der Bühne.

Mit dabei sind vier Musikklassen, drei Chöre, Streicherensemble, Kammermusikensemble, MixedExperience, (Jahrgangsübergreifende Band), Big Band, Schul-Bands und mehrere herausragende Solisten.

Die Eintrittskarten kosten vier bis zehn Euro und sind in der Schulbücherei der GSH und an der Ticket-Kasse im Phoenix Center erhältlich. Einige Restkarten gibt's an der Abendkasse.  (cb)