Community Abend im Archäologischen Museum Hamburg

Harburg - Eiszeitkunst trifft Stencil & Comic: Am Montag, 5. Dezember, um 19 Uhr lädt das Archäologische Museum in Harburg im Rahmen seiner neuen

Sonderausstellung „EisZeiten“ zu einem Social Media-Abend der besonderen Art ein: Unter dem Motto „Urban Art trifft eiszeitliche Kunst“ öffnet das Museum exklusiv für Twitterer, Instagramer und Blogger seine Museumstüren.

Der Sammlungsleiter und Kurator des Archäologischen Museums Hamburg, Dr. Michael Merkel, trifft an diesem Abend in einer lockeren Gesprächsrunde auf den Comiczeichner und Archäologen Bent Jensen sowie den Stencil Künstler René Scheer.

Beide Künstler haben sich intensiv mit der Eiszeitkunst auseinandergesetzt und an der Ausstellung mitgearbeitet. Bent Jensen präsentiert in der Ausstellung sechs Comics, die das Leben der Eiszeit mit viel Authentizität und Humor darstellen. René Scheer sprayte zum Start der Ausstellung eine pinkfarbene Venus für ein großes Plakat im Eingangsbereich des Museums. Er bringt damit Kunst aus dem urbanen Raum ins Museum und konfrontiert diese mit den Funden der Archäologie.

Nach der Gesprächsrunde führen Wissenschaftler und Künstler gemeinsam durch die Sonderausstellung. Während der Führung ist alles erlaubt: fotografieren, filmen, twittern, Fragen stellen. Über WLAN wird für die Teilnehmer eine schnelle Internetverbindung zur Verfügung stehen. In der Helms Lounge soll der Abend anschließend in gemütlicher Runde ausklingen. Der Eintritt ist natürlich frei. Der Hashtag lautet #EisZeitenHH. Anmeldungen werden erbeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!<Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>    (cb)