100608Soldat2Harburg - Der marschierende Soldat, die Plastik die 1932 vor der St. Johanniskirche an der Bremer Straße als Mahnmal für die Gefallenen aus dem Ersten Weltkrieg aufgestellt wurde, ist zurück. Mit einem Telekran wurde sie am Dienstagmorgen an der Bremer Straße auf ihren angestammten Platz gehievt und unter der fachkundigen Anleitung des Restaurators Stefan Lasch-Abendroth montiert. Das Kriegerdenkmal musste restauriert werden, weil es marode war und umzustürzen drohte. Seit 2008 war es deshalb eingerüstet. Vergangenen Oktober wurde es demontiert und zur Aurubis auf die Veddel gebracht, wo es umfangreich saniert wurde. zv
100608Soldat3
100608Soldat5
100608Soldat4

{youtube}2jl2JrXf5y0{/youtube}