160514BallinstadtVeddel – Neu präsentiert sich die Ballinstadt, das Auswanderermuseum auf der Veddel, den Besuchern. Fünf Wochen war umgebaut worden, um die Ausstellung in den

drei historischen Backsteinbauten nun auf 2500 statt bisher 2000 Quadratmetern zu präsentieren. 900.000 Euro, 500.000 davon von der Stadt, der Rest von Sponsoren und von der Museumsgesellschaft, hat es gekostet.

160514Ballin2
In den historischen Gebäuden befindet sich das Auswanderermuseum. Foto: zv

Für das Museum hätte man keinen besseren Ort finden können. Es befindet sich in historischen Gebäuden. Hamburg war im 19. Jahrhundert das Tor nach Amerika. Von der Veddel aus starteten viele Menschen in die neue Welt. Viel Platz nehmen daher Geschichten und Exponate aus dieser Zeit ein. Auch Binnenmigration durch die Wiedervereinigung oder Migration durch Gastarbeiter und Flüchtlinge sind Themen.

Das Museum ist bis Oktober täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr und von November bis März von 10 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. zv