160413FotoQ2Harburg - Einen weiteren Aspekt zeitgenössischer Kunst wird Galerist Toro in seiner Galerie MyToro im Gloriatunnel ab Donnerstag, 14. April, zeigen. Unter dem harmlos

wirkenden Titel „Neun Hamburger Fotografen unterwegs auf dem Harburger Kunstpfad“ zeigen Mitglieder des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF), wie spannend die Auseinandersetzung mit bildender Kunst ist. Die Ausstellung wird bis zum 7. Mai gezeigt und ist montags bis sonnabends von 10 bis 23 Uhr zu sehen.

160413FotoQ22

Kurator Ernst Brennecke ist auf diesem Foto gleich zweimal zu sehen. Foto: cb

Die neun Fotografen werfen dabei unter anderem die Fragen auf: Wie fremd ist das Vertraute? Wie vertraut ist das Fremde? An den 27 Plastiken des Harburger Kunstpfads gehen täglich Tausende vorbei. Was sehen sie dabei? Was sehen sie nicht?

160413Foto

Die "Macher" der neuen Ausstellung in der Galerie MyToro. Foto: cb

Die 50 fotografischen Antworten, die hier gezeigt werden, geben verblüffende Auskünfte über Sehgewohnheiten, über Wahrnehmungen sowie über das Aussehen und den Alltag in einer Stadt. Harburg steht dabei stellvertretend für alle anderen Städte. Die gefundenen Sichtweisen lassen Harburg in einem völlig neuen Licht erscheinen.

Die Kunstausstellung wird am Donnerstag, 14. April, um 19 Uhr eröffnet. Die Laudatio hält der Harburger Kulturexperte Ernst Brennecke, der ebenfalls der Kurator der neuen Ausstellung in der Galerie MyToro ist.   (cb)