1160323-KonzertHarburg - Unter dem Titel "Der Süden swingt vol.2" findet am Freitag, 1. April, die zweite Auflage des großen Harburger Big-Band-Konzerts statt. Im Vorjahr lockte diese

Veranstaltung fast 800 Zuschauer an - dieses Jahr wollen die Organisatoren Christoph Posselt und Claudia Sommerfeld diesen Erfolg wiederholen.. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist wie im Vorjahr kostenlos.

Vier Bands bieten ein abwechslungsreiches Programm von Swing, Bebop, Soul,  Funk, Latin bis hin zu Rock, so dass  alle Jazzfans auf ihre Kosten kommen werden. Höhepunkt wird auch in diesem Jahr das gemeinsame Finale aller Big  Bands sein, denn das Ziel ist ein Begegnungskonzert von und für viele junge  Musiker aus Harburg zu gestalten.

1160323-KonzertQ1

Die "Funky Hats" sind die jüngsten Teilnehmer beim Konzert. Foto: pr

Dabei sind auch in diesem Jahr wieder die  Ebert Big Band des FEGs, die sich aus Musikern des Musikzweiges zusammensetzt, Jazz Bond, die Band des Gymnasiums Süderelbe mit den jüngsten Teilnehmern, die Funky Hats aus Marmstorf, einer Big Band mit Schülern und  Studenten aus ganz Harburg, sowie die Sidewinder, die einzige Big Band, in der nur Erwachsene mitspielen.

Gemeinsam haben die Bands nicht nur die großes Liebe zum Jazz, Spiel- und  Improvisationsfreude, sondern insbesondere, dass alle Bands schon mehrfach  am Hamburger Wettbewerb "Jungend jazzt" sehr erfolgreich teilgenommen  haben, die Funky Hats und Sidewinder zudem auch an der "Orchestrale", dem  Bundeswettbewerb für verschiedene Orchester.

Dieses Jahr gibt es ein weiteres großes Projekt aller Musiker, denn am Konzertabend wird eine gemeinsame CD aufgenommen. (cb)