160212BuehneHarburg – Selten wurde der mystische Kampf zwischen Gut und Böse so schrill in Szene gesetzte wie in Kinofilm "Das fünfte Element" mit Bruce Willis. Jetzt, rund 19 Jahre

nach der Leinwandpremiere, haben die Musical Kids ihn als das Stück „Ein Zeichen des Himmels“ auf die Bühne im Helmssaal gebracht. Wer den Science-Fiction-Film kennt, der findet die Charaktere schnell wieder: Leeloo Minai Lekarariba-Laminai-Tchai Ekbat De Sebat, die als perfektes Wesen zur Erde gesandt wurde, um mit den vier Elementen die Erde zu verteidigen. Korben Dallas, gespielt von Bruce Willis, der Taxifahrer, in dessen fliegenden Fahrzeug die frisch geklonte Leeloo landet oder Zorg, dem Waffenhändler, mit dem das unsagbar Böse, das sich aus dem All gern als „Mr. Shadow“ meldet, hin und wieder kommuniziert.

Die Zuschauer in den ausverkauften Abendvorstellungen am Mittwoch und Donnerstag wurden nicht enttäuscht. Gekonnt hatten die Musical Kids die kindgerechnete Inszenierung von Uwe Heynitz des oscarprämierten Films so auf die Bühne gebracht, dass man auch als Erwachsener seine Freude daran hatte. Abgerundet wurde das Stück durch das Bühnenbild von Susanne Körösi, die farbenfrohen Kostüme von Ilka Schenk und die die spacigen Masken von Viola Milde. zv

Veröffentlicht 12. Februar 2016