160210BandHarburg - Fünf Jahre lang hörte man vom Harburger Ensemble Saxophon Collection keinen einzigen Ton mehr. Doch damit soll am Sonnabend, 20. Februar, Schluss

sein: Das Ensemble, bestehend aus den Instrumentalisten Gesa und Jörg Milde, Hendrik Hauschild und Jörn Gohde tritt um 17 Uhr in der Apostelkirche Harburg im Hainholzweg 52 in Eißendorf  unter dem Motto „SaxColl-Renaissance“ auf.

"Der Titel des Konzerts ist gleichzeitig Programm: Das letzte Konzert des Saxofon-Quartetts fand 2010 in der Apostelkirche statt. Nun gibt es an gleicher Stätte einen Neuanfang - eine Art Wiederbeginn", sagt Sopransaxofonist Hendrik Hauschild.

160210BandQ1

Die Saxophon Collection: Gesa und Jörg Milde, Jörn Gohde und Hendrik Hauschild. Foto: pr

Das Ensemble hat sich zu diesem Anlass der Renaissance-Musik des 16. und 17. Jahrhunderts angenommen, um die „alten“ Klänge von Michael Praetorius, Giovanni Gabrieli und anderen mit dem modernen Saxofon- Sound zu verbinden.

Einen stimmungsvollen Kontrast liefern mehrere Spirituals jüngeren Datums, die das Programm ergänzen. Die Musiker freuen sich über viele Zuhörer bei ihrem Comeback. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos. (cb)