160125KlassikHarburg - Musikalischer Start ins neue Jahr: In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) bietet die Technische Universität in Harburg am Mittwoch, 27.

Januar, ein Klassik-Konzert mit preisgekrönter Besetzung. Der Pianist Volodymyr Lavrynenko eröffnet den Abend mit Werken von Franz Schubert und Karol Szymanowski.

Anschließend präsentieren die Sopranistin Lisa Schmalz sowie Boglárka Pecze (Klarinette) und Mariana Popova (Klavier) Stücke von George Crumb, Claude Debussy, Alban Berg und Franz Schubert. Beginn des Konzert-Abends im Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5, ist um 19 Uhr, Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Den Winter draußen lassen und die Kälte vergessen - das gelingt wunderbar mit klassischer Musik. Zum diesjährigen Auftakt von „TUHH goes music“ fährt die Hochschule mit internationalen Spitzenmusikern auf: Der in der Ukraine geborene Konzertpianist Volodymyr Lavrynenko begann als Fünfjähriger Klavier zu spielen. Aufgrund seines außergewöhnlichen Talents besuchte er dann die M. Lysenko Spezialmusikschule für besonders Begabte und später das P. I. Tschaikowsky Konservatorium in Kiew, welches er mit Auszeichnung abschloss. Sein Musik-Studium setzte er in der Schweiz fort.

Die 1991 geborene Sopranistin Lisa Schmalz bewies früh ihre musikalische Begabung: Die Kielerin wurde bei „Jugend musiziert“ mehrfach mit Bundespreisen ausgezeichnet und erhielt mit 19 ihr erstes Solo-Engagement an der Kieler Oper. Seither erhielt sie dort viele weitere Engagements, gastierte am Theater Lüneburg und spielte in Theaterproduktionen mit dem Regisseur Benjamin van Bebber  im Kampnagel, in der opera stabile der Staatsoper Hamburg und im Kleinen Haus des Theaters Bremen.

Seit Herbst 2011 studiert sie Gesang an der HfMT. Schmalz ist Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt jüngst den Masefield Studienpreis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Im Frühjahr 2015 entstand ihre erste solistische Aufnahme für den NDR im Rahmen des Förderprogramms "Junge Künstler im Norden".  (cb)