151110RitterHarburg - Das Weihnachtsmärchen am Harburger Theater hat eine lange Tradition. Unzählige Kinder und auch Erwachsene haben sich bereits von den Bühnen

-Inszenierungen verzaubern lassen. In diesem Jahr soll das Stück "Der kleine Ritter Trenk" für Begeisterung sorgen.

Nach der Erfolgsgeschichte von Kirsten Boie feierte vor Kurzem der Kinofilm seine Uraufführung. "Nun freuen wir uns, den beliebten Titel für Kinder ab 5 Jahren auf die Bühne des Harburger Theaters zu bringen", sagt Ulrike Albrecht, Pressesprecherin des Theaters.

Die Premiere findet am 29. November statt. Für diese Vorstellung gibt es zwar keine Karten mehr, aber das Theaterstück wird noch bis zum 20. Dezember aufgeführt. Insgesamt sind 26 Aufführungen am Harburger Theater geplant.

„Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang“ – ja, so hieß es damals als es noch Ritter gab, die ihre eigenen Bauern besaßen. Schrecklich ungerecht findet das Bauernjunge Trenk, der mit seiner Familie unter dem grausamen Wertolt dem Wüterich zu leiden hat.

Deshalb beschließt er eines Tages, sein Glück in der Stadt zu suchen und macht sich auf den Weg. „Stadtluft macht frei“, hieß es damals nämlich auch. Für den kleinen Trenk beginnt eine lange und gefährliche Reise! Doch mit Mut, guten Freunden und ein paar Tricks wird Trenk schließlich sogar selbst zum Ritter und zieht gegen einen echten Drachen ins Feld.

Die Karten kosten acht bis 14 Euro und können unter www.harburger-theater.de oder telefonisch unter 0 40/33 39 50 60 reserviert werden. (cb)