151026dreh1Harburg – Dreh mit Dieter Hallervorden im Binnenhafen. Am Montag war ein Filmteam in Höhe der Wache der FF Harburg schwer in Aktion. Am Set: Der Schauspieler, Komiker

und Kabarettist, der diesmal die Hauptrolle in der skurrilen Nachwuchs-Komödie "Ostfriesisch intensiv" spielt. Dreharbeiten fanden auch in Garstedt im Landkreis Harburg oder Buxtehude statt. In Harburg wurden mehrere Szenen direkt an der Kaimauer gedreht, die mit reichlich Utensilien auf kleiner Fischerhafen getrimmt wurde.

151026dreh2
Dieter Hallervorden beim Dreh im Binnenhafen Harburg. Fotos: zv

Der Film gehört zur Serie „Nordlicher“-Komödien, von der die ersten vier Filme vom 5. November an jeweils donnerstags um 22 Uhr im NDR zu sehen sind. „Ostrfriesisch intensiv“, der erste Langfilm den Autor Sönke Andresen und Regisseur Gregory Kirchhoff realisieren können, wird  in der Zweiten Staffel im kommenden Jahr gezeigt. Die Handlung: Im Mittelpunkt von "Ostfriesisch intensiv" steht Uwe Hinrichs (Dieter Hallervorden), ein vereinsamter Eigenbrötler, der konsequent Plattdeutsch spricht und sich als letzter "echter Ostfriese" bezeichnet. Mit Globalisierung und der modernen Welt hat er nichts am Hut. Als in seinem gepfändeten Haus plötzlich eine Gruppe ausländischer Fachkräfte einquartiert wird, muss er sich wider Willen um die "Utländer" kümmern. Aber Uwe bringt den Fremden Plattdeutsch anstatt Hochdeutsch bei. Neben Hallervorden stehen unter anderem Victoria Trauttmansdorff, Holger Stockhaus und Brigitte Janner vor der Kamera. zv

151026dreh3
Der Binnenhafen diente als Kulisse für "Ostfriesisch intensiv.

Veröffentlicht 27. Oktober 2015