Mitmachen erwünscht: Die lange Nacht der Museen im Helms-Museum. Foto: einHarburg - Zur zehnten Langen Nacht der Museen am Sonnabend, 24. April präsentiert sich das Archäologische Museum Hamburg im Helms-Museum von 18 bis 2 Uhr allen Nachtschwärmern unter dem Motto "Museum in Bewegung". Eine tolle Gelegenheit

für Kulturhungrige, die aktuellen Ausstellungen des Museums zu besuchen.  Die beliebte Lange Nacht der Museen feiert in Hamburg in diesem Jahr ein Jubiläum: Zum 10. Mal findet die Museumsnacht im Archäologischen Museum Hamburg / Helms-Museum und  in 45 weiteren Museen und Ausstellungshäusern statt. Das Archäologische Museum Hamburg / Helms-Museum bietet in dieser Nacht eine abwechslungsreiche Mischung aus spektakulären Vorführungen und spannenden Aktionen zum Mitmachen, die unter dem Motto "Museum in Bewegung" auch für die jüngeren Besucher manches Abenteuer bereit halten.

Alle Museen werden in der Langen Nacht mit 11 Museums-Buslinien verbunden. In diesem Jahr dient der Lohseplatz in der HafenCity hinter dem Automuseum Prototyp als zentraler Ausgangs- und Umstiegspunkt für die Museumsbusse, die natürlich auch nach Harburg fahren.

Die Eintrittskarten kosten 12,- Euro, ermäßigt 8,- Euro und enthalten den Eintrittspreis für die teilnehmenden Museen sowie die Berechtigung zur Nutzung der Museumsnacht-Busse und aller HVV-Linien zur An- und Abreise von Samstag 17.00 Uhr bis Sonntag 10.00 Uhr. (jojo)