150914Denk1Harburg - Der Denkmaltag lockte Hamburgweit rund 28.000 Menschen zu den Veranstaltungen rund um Denkmäler und sonst verschlossene Bauwerke. Und auch in

Harburg kam der Denkmaltag gut an: Die Führungen durch das Harburger Rathaus, die bereits am Freitag stattfanden, waren ausgebucht. 60 Besucher in drei Gruppen lernten unter fachkundiger Führung die Geheimnisse des Harburger Rathauses kennen.

Ein Harburger Highlight war am Sonntag der von der Kulturwerkstatt organisierte Barkassen-Shuttle zwischen den St. Pauli Landungsbrücken und dem Harburger Binnenhafen: Bei den sechs Fahrten kamen 170 Gäste an Bord der Barkasse, um diese nostalgische Fahrt mitzuerleben.

150914Denk

Eigentümer Rolf Lengemann (Mitte) führte die Besucher durch den Speicher. Foto: cb

Auch das Interesse am Portalkran am Lotsekai war absolut zufriedenstellend: Zahlreiche Gäste genossen am Sonntag bei einem Imbiss die Live-Musik von "LazZappeln" oder das Kran-Kino am Sonnabendabend. 120 Besucher nutzten am Sonntag die Möglichkeit, an einer Kran-Führung teilzunehmen. "Wir sind mit der Resonanz absolut zufrieden", sagte Gorch von Blomberg gegenüber Harburg-aktuell.

150914DenkQ2

Bei den Barkasse-Fahrten war der Andrang groß. Foto: cb

Groß war auch das Interesse der Besucher am Speicher am Kaufhauskanal. Das Gebäude wurde erst vor kurzem mit dem Denkmalpreis des Museumsvereins ausgezeichnet. Eigentümer Rolf Lengemann persönlich führte die Besucher in Gruppen durch die neue Harburger Spielstätte an der Blohmstraße und gab einen Einblick über den Umbau und die Geschichte des 1826 erbauten Gebäudes. (cb)