sich dies bei der Abnahme noch einmal ausdrücklich und nachweisbar vorbehält? Nein? Das ist keine Schande. Diese und andere Finessen, die das Leben aus juristischer parat hat, erfuhren die Teilnehmer der Veranstaltung „Etablieren, Wurzeln schlagen“ bei SchlarmannvonGeyso. Sie richtete sich an die 25 bis 40-Jähirgen, die die wichtigen Entscheidungen für ihr und das Leben ihrer Familie stellen. Da ist guter Rat oft wichtig. „Die Veranstaltung hat sich für uns gelohnt. Es ist wichtig in bestimmten Situationen einen versierten Anwalt zur Seite zu haben, damit man sich gar nicht erst in Fallstricken verfängt. Wir werden auf alle Fälle eine Rechtsschutzversicherung abschließen und uns einige Dinge genauer anschauen, bevor wir sie umsetzen“, sagt ein junges Pärchen. „Genau diese Einstellung ist es, die wir den Besuchern unserer Veranstaltung mitgeben wollen“, sagt Rechtsanwältin Ulrike Hundt-Neumann vom Team Privatrecht. „Es ist bei den oft komplizierten Rechtslagen so, dass man als Laie kaum eine Chance hat dort richtig durchzublicken. Fehler ziehen aber oft lange Verfahren nach sich und können teuer werden. Da ist anwaltlicher Rat schon im Vorfeld nicht nur die beste, sondern oft auch die günstigste Lösung.“

Schon die erste Veranstaltung, die sich an junge Menschen gerichtet hatte, die den Schritt vom Schüler zum Studenten oder Auszubildenden machen, hatte großen Anklang gefunden. „Unsere Vortragsreihe ist so aufgebaut, dass sie sich an den Bedürfnissen der verschiedenen Lebensphasen orientiert“, sagt Hundt-Neumann. „Wir bringen unsere Erfahrung als Rechtsanwälte ein und vermitteln sie unseren Teilnehmern verständlich und lebensnah. Das kommt, das wissen wir aus den Reaktionen der Teilnehmer, sehr gut an.

Die Veranstaltung „Etablieren, Wurzeln schlagen“, die sich an die besonders große Gruppe der 25 bis 40-Jährigen richtet, wird in eine zweite Runde gehen. Am 26. November findet sie um 18.30 Uhr in den Räumen von SchlarmanvonGeyso am Veritaskai statt. dl