Der Autofahrer (61), der am Donnerstagnachmittag mit seinem Fahrzeug auf der Cuxhavener Straße verunglückte, war offenbar während der Fahrt am Steuer erkrankt. Davon geht die Polizei aus. Der Fahrer hatte am Nachmittag gegen 16 Uhr während der Fahrt Richtung Neu Wulmstorf die Kontrolle über seinen VW Passat verloren. Der Wagen war daraufhin quer über die Fahrbahn und eine Verkehrsinsel gerast und gegen eine Mauer und gegen einen Baum geprallt. Der 61-Jährige wurde vor Ort reanimiert und ins Krankenhaus Harburg gebracht.

Auf der A255 verlor in der Nacht zum Freitag ein Autofahrer (52) die Kontrolle über seinen Polo. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und blieb aiuf der Seite liegen. Der Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden und kam verletzt ins Krankenhaus. In dem Fall dürfte Trunkenheit die Unfallursache gewesen sein. Der Atemalkoholtest des Mannes ergab den Wert von 2 Promille. zv

Veröffentlicht 7. August 2015