Keine Überraschungen beim Auftakt zum 51. Harburg Pokal. Überragend zeigte sich der TSV Buchholz, der sich bei seinen Spielen der 2. Gruppe am Alten Postweg in Heimfeld mit drei Siegen und 23:0 Toren durchsetzte und ins Viertelfinale ein. 16 Tore machten die Buchholzer allein gegen die Elf aus Moorburg, die in allen Spielen ohne Tor blieben. Ebenfalls weiter ist der TSV Neuland, der den SV Wilhelmsburg und den Moorburger TSV besiegte. In der Gruppe 1 kamen Dersimspor Hamburg, die Mansnchaft blieb ungeschlagen, und der TV Meckelfeld weiter. Am Kiesbarg in Neugraben kamen in de Gruppe 3 der FC Süderelbe und der Klub Kosova weiter. In der Gruppe 4 erreichten der FC Türkiye und der HTB das Viertelfinale, das am 1. Juli ausgetragen wird. Dann stehen sich gegenüber:

TSV Neuland - HTB

FC Türkiyw - TV Meckelfeld

FC Süderelbe - Dersimspor Hamburg

TSV Buchholz - Klub Kosova

Veröffentlicht 29. Juni 2015