Zivilfahnder nahmen zwei Männer fest, die versuchten in der S3 in Höhe Veddel einen schlafenden Fahrgast zu bestehlen. Der Opfer bemerkte, wie einer der Täter sich über ihn beugte. Daraufhin schlug einer der Täter dem Mann in das Gesicht. Die Zivilfahnder schritten daraufhin ein. Das Opfer erlitt eine blutende Platzwunde an der Lippe.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 39 Jahre alte Bulgaren. Sie hatten drei Smartphones dabei, die vermutlich Beute aus Diebstählen sind. Einer der Täter trug zwei beidseitig geschliffene Scherenhälften bei sich. Die bereits einschlägig bekannten Männer wurden dem Haftrichter zugeführt. dl

Veröffentlicht 23. Juni 2015