Immer mehr junge Sportler wollen Judo beim KSC Bushido betreiben. Aus diesem Grund platzte die Halle Elfenwiese beim Training jedes Mal aus den Nähten. Jetzt findet das Training in der neuen Sporthalle der Schule Alte Forst statt. "Dank des Sportamts Harburg, klappte der Umzug in die neue größere Halle reibungslos, die Halle in der Elfenwiese, konnte unseren Mitgliederzuwachs nicht mehr verkraften", sagte Raimund Geerdts, Vorsitzender vom neuen erfolgreichen Judoklub in Hamburgs Süden.

"Wir freuen uns, das wir ein neues zu Hause haben, und noch mehr Kinder beim Training auf der Matte haben können", betont Geerdts. Und: "Die neue Sporthalle bringt tolle Trainingsbedingungen für unseren noch jungen aufstrebenden Verein."

Die Trainingstage sind geblieben wie die Trainingszeiten unverändert geblieben: Montags und donnerstags wird jeweils von 17 bis 18 Uhr trainiert.

Der Verein freut sich jetzt auf neue Mitglieder aus dem Einzugsgebiet Eißendorf, Marmstorf und Heimfeld. Die Kinder sollten mindestens fünf Jahre alt sein, und zum Schnuppertraining eine lange Jogginghose und einen Pulli anziehen.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.ksc-bushido-hamburg.de unter der Telefonnummer 0163/4507013. (cb)