Bundespolizisten haben am Freitagmorgen gegen 5 Uhr im Bahnhof Harburg einen 16-Jährigen festgenommen. Der Jugendliche war zuvor in einem Zug ohne Fahrschein erwischt worden. Zur Personalienfeststellung holten die Bahnmitarbeiter die Bundespolizei. Die Beamten stellten fest, dass der 16-Jährige wegen eines Raubes seit Mitte Februar zur Festnahme ausgeschrieben war. Außerdem lagen gegen ihn neun Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften wegen Diebstahls, Erschleichen von Leistungen und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vor. dl

Veröffentlicht 24. April 2015