Durch ein Feuer sind am späten Donnerstagnachmittag in der Straße Neckersstücken vier Wohnungen unbewohnbar geworden. Der Brand in dem viergeschossigen Gebäude war in einem Zimmer im zweiten Stock ausgebrochen. Die Mieter sollen sich zu dem Zeitpunkt nicht in der Wohnung betroffen haben. „Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, hatten bereits alle Bewohner in Sicherheit gebracht“, sagt Steven Eckardt von der Feuerwehr. Einsatzkräfte löschten mit zwei C-Rohren. Die Aussenfassade des Gebäudes musste bei der Suche nach Brandnestern aufgebrochen werden. Die Wohnung im zweiten Stock und die darüber liegenden Wohnung, die durch einen Flammenüberschlag in Mitleidenschaft gezogen worden war, waren durch das Feuer unbewohnbar geworden. Die zwei unter der Brandwohnung liegenden Wohnung hatte Löschwasser zerstört. Die Polizei und das dort als Vermieter zuständige Wohnungsunternehmen SAGA sorgte für die Unterbringung der betroffenen Bewohner. Was die Ursache des Feuers war, stand zunächst nicht fest. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass der Brand im Kinderzimmer ausbrach. Die Kripo ermittelt. zv

Veröffentlicht 27. Februar 2015