"Nase" bewiesen Beamte der Verkehrsstaffel Süd, die auf der Cuxhavener Straße einen VW Golf stoppten. Der Fahrer zeigte schon beim aussteigen, dass er nicht ganz klar im Kopf war. "Er zeigte diverse Auffälligkeiten, die auf einen zeitnahen Drogenkonsum hinwiesen. Er schwankte beim Aussteigen oder musste sich immer wieder an seinem Fahrzeug festhalten", so eine Polizistin. Im Wagen entdeckten die Beamten 38 Gramm Marihuana und Dealerutensilien wie eine Feinwaage. Bei der Durchführung der weiteren polizeilichen Maßnahmen leisteten Sergej G. und sein 19-jähriger Beifahrer Widerstand. Beide kamen mit zur Wache Neugraben. Dort erfolgte bei dem 22-Jährigen ein Drogenschnelltest mit positivem Ergebnis. Nach einer Blutprobenentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Mann entlassen. Gegen ihn werden Strafverfahren wegen Verdachts des Führens eines Pkw unter berauschenden Mitteln und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen gegen beide Fahrzeuginsassen wegen des Verdachtes des Besitzes und Handels mit Betäubungsmitteln übernommen. dl

Veröffentlicht 15. Januar 2015