Weil er den Hitler-Gruß gezeigt hat und mehrfach verfassungswidrige Parolen brüllte, ermittelt die Polizei gegen einen 33 Jahre alten Mann der im Raum Neugraben wohnt. Bei ihm handelt es sich nicht um einen Deutschen, sondern um einen serbischen Staatsbürger.

Zoran N. war in der S-Bahn aufgefallen, weil er gegen das Alkoholverbot verstieß. Ein Mitarbeiter der S-Bahnwache, der ihn daraufhin ansprach, wurde sofort bepöbelt. Am Berliner Tor warteten Bundespolizisten auf den Mann. Auch ihnen gegenüber wurde er sofort aggressiv und ausfallend. Dabei rief er mehrfach die rechte Parole und zeigte den Hitler-Gruß.

Der Polizei ist Zoran N. bereits hinreichend bekannt. In der Vergangenheit waren es vor allem Gewaltdelikte, durch die der 33-Jährige auffiel. dl