Was für ein Krimi! Die Hamburg Towers behalten im Herzschlagfinale im Basketball gegen das Team Ehingen / Urspring die Nerven und setzen sich mit 80:75 (45:45) und zwei blauen Augen durch. Bei einer ausgeglichenen Teamleistung der Hausherren trugen sich mit Benjamin Fumey (16), Terry Thomas (14), Michael Wenzl (12), Bazou Kone (11) und Andre Murillo (11) gleich fünf Spieler in „double figures“ ein. Verletzungsbedingt mussten die Hamburg Towers kurzfristig auf ihren etatmäßigen Shooting Guard Will Barnes verzichten - für ihn stand Janis Stielow erstmals in der Startformation. Eine Premiere bei den Nordlichtern feierte auch Nachwuchs-Talent René Kindzeka, der mit Doppellizenz für den SC Rist Wedel aktiv ist und genau wie Janis Stielow aus dem Piraten Programm stammt.dl

Veröffentlicht 1. Dezember 2014