Weil ihm die ihm verschriebene Menge des Heroinersatze Polamidon nicht groß genug war, hat ein 56-Jähriger in der Apotheke an der Moorstraße die Mitarbeiterin (44) bedroht. Dann enriss er ihr ein Fläschchen mit Polamidon und flüchtete. Polizisten trafen Tobias B. später in dessen Wohnung an und nahmen ihn fest. Der Mann war betrunken. Sein Atemalkoholwert betrug 1,8 Promille. Der Drogenersatzstoff wurde nicht gefunden. dl

veröffentlicht 25. November 2014