Das Zusammenleben im bunten Harburg soll von all den unterschiedlichen Menschen, die hier leben und arbeiten, mitgestaltet werden. Der Bezirk ist vielfältig und hat viel zu bieten. Diese Vielfalt soll in die Politik eingegliedert werden.

Alle Menschen aus Harburg, die interessiert sind an der Mitgestaltung ihres eigenen Bezirkes, haben jetzt die Möglichkeit sich in den Harburger Integrationsrat wählen zu lassen. "Die Harburgerinnen und Harburger, unabhängig von der Staatsangehörigkeit, sind dazu eingeladen im Integrationsrat mitzuarbeiten", sagt Beatrice Göhring, Pressesprecherin den Bezirksamts.

Mit dem Integrationsrat soll eine Schnittstelle zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und der Politik geschaffen werden. Er soll alle Kulturen und Nationen in Harburg vertreten.

Insgesamt wird es maximal 9 feste Mitglieder und 9 Stellvertreter geben. Sie treffen sich mehrfach im Jahr und besprechen die Themen, die sie in die Politik bringen wollen.

Die Kandidatur läuft bis zum 21. November 2014. Kandidieren kann jeder, der im Bezirk Harburg lebt oder arbeitet, der kein politisches Mandat innehat, keine zugewählte Bürgerin oder kein zugewählter Bürger und mindestens 14 Jahre alt ist. Die Wahl des Integrationsrates findet am 5. Dezember 2014 im Harburger Rathaus statt.

„Im Bezirk Harburg beträgt der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund über 37 Prozent. All diese Menschen sind herzlich willkommen.  Sie bereichern den Bezirk und die Menschen, die hier leben. Deshalb ist die Arbeit im Integrationsrat enorm wichtig und ich kann nur sagen: Harburg ist ihr Zuhause. Es ist ihr Bezirk. Mischen Sie sich ein", sagt Thomas Völsch, Leiter des Bezirksamtes Harburg. (cb)

Der Fragenbogen für die Kandidatur ist im Internet zu finden unter:
http://www.hamburg.de/contentblob/4389480/data/fragebogen-warum-kandidiere-ich.pdf

Weitere Informationen zum Projekt und zum Harburger Integrationsrat können hier nachgelesen werden:

http://www.hamburg.de/harburg/soziales-migranet/
http://www.hamburg.de/harburg/soziales-integrationsrat/