Einen Scheck über 6.000 Euro konnten Mitarbeiter der Jobbörse Neuwiedenthal aus den Händen der Rotarier Gerhard Puttfarken (Präsident des Clubs Hamburg-Haake), Peter Aschdorf und Prof. Dr. Rudolf Töpper entgegen nehmen. Die Einrichtung, in der Jugendliche mit schlechten Startchancen bei der Schul- und Berufswahl beraten werden, bekam das Geld, weil in diesem Jahr die Mittel für die Jobbörse gekürzt wurden. Mit dem Geld soll ein Computer gekauft und Personal bezahlt werden. zv