Nur noch wenige Tage - dann läuft die Bewerbungsfrist für den Zukunftspreis Logistik der Logistik-Initiative Hamburg ab. Bis zum Freitag, 31. Oktober, haben Unternehmen aus der Metropolregion Hamburg noch die Chance, sich um die begehrte Trophäe zu bewerben. Der Gewinner wird am 1. Dezember im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Heimfelder Hotel Lindtner mit Dorothee Bär, Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Gleichzeitig wird auch die innovativste studentische Abschlussarbeit im Bereich Logistik mit dem Young Professionals‘ Award prämiert

Der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergebene Preis ist nicht nur auf technische Neuerungen beschränkt. Zukunftsorientierte Infrastrukturprojekte, technologische Neuerungen sowie kundenorientierte Produkt- und Prozessinnovationen in der Logistik stehen ebenso im Fokus. „Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind sich häufig nicht bewusst, wie innovativ sie agieren, um dem steten Wandel zu begegnen“, sagt Dr. Jürgen Glaser, Prokurist bei der Süderelbe AG und Leiter der Geschäftsstelle Süd der Logistik-Initiative Hamburg.

Unternehmen, die noch ihre Chance auf die begehrte Auszeichnung nutzen wollen, haben dazu noch bis zum 31. Oktober Gelegenheit, ihre Bewerbung einzureichen. Weitere Informationen zum Zukunftspreis und zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter www.zukunftspreis-logistik.de   (cb)