Tierversuchsgegner demonstrieren am kommenden Sonnabend in Neugraben gegen Tierversuche, die im Laboratory of Pharmacology and Toxicology, LPT, durchgeführt werden. Laut Veranstalter ist es  eines der größten Auftragslabore in Deutschland, das unter anderem für die Pharmaindustrie arbeitet. Getestet werden laut Tierversuchsgegner verschiedene Produkte, darunter auch das Nervengift Botox, das als Anti-Faltenmittel eingesetzt wird. Es gilt nicht als reine Kosmetika, sondern fällt unter die Bestimmungen für Medikamente. Bei Botox-Produkten sind auf Grund der hohen Giftigkeit für jede hergestellte Charge Prüfungen vorgeschrieben. „LPT trägt die Verantwortung für die Gefangenhaltung und Tötung unzähliger Tiere. Wir werden nicht müde, die Öffentlichkeit hierüber zu informieren und unseren Protest vor die Tore des Unternehmens zu tragen“, sagt Martina Kunze von den Tierversuchsgegnern. Die Demonstration beginnt um 12 Uhr in der Marktpassage Neugraben. Es ist ein Aufzug zum Sitz von LPT geplant. dl

Veröffentlicht 6. Oktober 2014