Dieser Überfall ging für einen 16 bis 17 Jahre alten Jugendlichen gründlich schief. Der Nachwuchs-Gangster war in der Nacht zum Sonntag gegen 22.30 Uhr im Verkaufsraum der Autobahntankstelle Stillhorn West aufgetaucht. Er bedrohte den Mitarbeiter (50), deutete eine Waffe an, die er in der Tasche seines Kapuzenpullovers stecken sollte und forderte Geld. Der Angestellte ließ sich nicht einschüchtern, sonder bat zwei Kunden die Polizei zu rufen. Als der Täter laut „Überfall“ brüllte, zückte der Mitarbeiter einen Stock, mit dem er auf den Tresen schlug. Das verschreckte den Räuber dermaßen, dass er sich fluchtartig Richtung Kirchdorf Süd aus dem Staub machte.

Der Täter ist Südländer, etwa 1,8 Meter groß und schlank. Er trug zu dem schwarzen Kapuzenpullover eine dunkle Hose. Zudem hatte er eine schwarze Brille auf. Hinweise an die Polizei unter Telefon 4286-56789. dl

Veröffentlicht 14. September 2014