Die Harburger Gästeführer veranstalten ihren nächsten interessanten Rundgang: Am Mittwoch, 3. September, geht es durch auf Entdeckungstour durch Heimfeld. Der Rundgang „Harburg- Treffpunkt Heimfeld“ hat seit seiner Einführung 2012 schon viele Liebhaber gefunden. und demnächst kann man sich wieder anschließen.

Wolfgang Böge führt zu den Orten, wo sich bis heute die Harburger zu den verschiedensten Anlässen treffen. Und wo Menschen sich treffen, gibt’s viel zu erzählen. Ganz konkret geht es von der neugotischen Pauluskirche zur ehemaligen Stadthalle (Friedrich-Eberthalle), durch das 100 Jahre alte „Meyer“-Viertel, zum Sitz der TU-Harburg in der alten Kaserne mit Blick auf den Campus und dann ganz bequem bergab durch die Parkanlage des Schwarzenbergs mit dem jüdischen und dem Soldatenfriedhof. Der Spaziergang endet am Marktplatz, dem Sand.

Der Rundgang beginnt um 16 Uhr an der S-Bahnstation vor der St. Paulus Kirche und dauert etwa zwei Stunden. Erwachsene zahlen zehn, Kinder fünf Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter Telefon 0 40/7 60 29 60. (cb)