Auf Einladung von Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, startete erfolgreich der erste runde Tisch zum Thema „Nachhaltige Logistik und Innovationen“ in Hannover. Es diskutierten Vertreter von niedersächsischen Logistikunternehmen und regionalen Clustern und Initiativen, die sich für eine größere Nachhaltigkeit in der Logistik engagieren. Im Vordergrund der Gespräche standen unter Anderem die Verringerung des Energieverbrauchs und der Schadstoffemissionen durch intelligente Telematiklösungen sowie effizientere Motoren und neue Antriebe für den Verkehr auf der Straße, Schiene und auf dem Wasser.
 
„Wir freuen uns, dass der Minister die Initiative zum Runden Tisch ergriffen hat und sich daraus nun ein regelmäßiger „Think Tank“ für Nachhaltigkeit und Innovationen in der Logistik entwickelt“, so Dr. Jürgen Glaser, Prokurist und Leiter Clusterentwicklung bei der Süderelbe AG.
 
Die Süderelbe AG ist seit Mai 2014 auch im Vorstand des Logistikportal Niedersachsen vertreten. Glaser, der auch die Geschäftsstelle Süd der Logistik-Initiative Hamburg leitet, wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung während der CeMAT 2014 nach Mathias Krage als Vorstand zum stellvertretenden Vorsitzenden des Logistiknetzwerks gewählt. Aktuell zählt der „Logistikportal Niedersachsen e.V.“ 66 Mitglieder.