Wer ab Juli sein Fahrzeug am Großmoorbogen zulassen möchte, wird sich nicht mehr vor der Kfz-Steuer drücken können. Den Stempel gibt es von der Zulassungsstelle nur noch gegen eine Einzugsermächtigung. Der Grund: Zu viele Halter haben sich in der Vergangenheit um die Zahlung gedrückt. Wer noch Kfz-Steuern von mehr als zehn Euro offen hat, hat ganz schlechte Karten. Er bekommt sein Fahrzeug in Harburg nicht mehr angemeldet bis die Schulden getilgt sind. Diese müssen dann in Hamburg am Ausschläger Weg gezahlt werden. (dl)