Weil er mit Einweghandschuhen als Mitfahrer in einem Mercedes CLK 270 saß und am Fahrzeug Ausfuhrkennzeichen angebracht waren, haben Polizisten in der Nacht zum Dienstag an der Eißendorfer Straße den Wagen gestoppt und die drei Insassen überprüft. schnell zeigte sich, dass die Beamten den richtigen Riecher gehabt haben.

Im Fahrzeug entdeckten sie eine Schreckschusswaffe, Munition, sowie Schmuck und zwei Schlüsselbunde, dessen Herkunft die drei Männer nicht erklären konnten. Das Trio musste mit zur Wache.

Noch während die Beamten versuchten den Sachverhalt zu klären, meldete sich eine 86 Jahre alte Frau bei der Polizei, weil bei ihr eingebrochen wurde. Sie war durch Licht im Wohnzimmer aufgeschreckt worden und hatte die Täter überrascht, die sofort flohen. Dabei hatten sie noch Schmuck als Beute mitgenommen.

Eine Überprüfung ergab, dass in der Wache bereits die „Richtigen“ saßen. Ein Teil des im Mercedes gefundenen Schmucks war Beute aus der Wohnung der alten Dame. Der restliche Schmuck dürfte aus weiteren Taten stammen. Die drei 18, 19 und 22 Jahre alten Männer sollen dem Haftrichter vorgeführt werden. dl