Mit seinem Fahrrad ist am Montag ein 46 Jahre alter Mann im S-Bahnhof Wilhelmsburg in das Gleisbett gefallen und dort von einem Zug der S31 überrollt worden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten den Mann, der schwerste Beinverletzungen erlitten hatte. Der Triebwagenführer der Bahn und ein Zeuge erlitten einen Schock.

Das Unglück hatte sich gegen 14 Uhr ereignet. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie der Mann schwankend sein Fahrrad über den Bahnsteig schiebt und dann samt Rad in das Gleisbett fällt.

Hinweise auf ein Fremdverschulden oder ein Suizidversuch liegen der Bundespolizei nicht vor. Der S-Bahnverkehr war wegen der Rettungsarbeiten für rund 90 Minuten unterbrochen. dl