Die Polizei sucht einen Radfahrer, der an der Bushaltestelle am Harburger Ring eine Frau (73) angefahren hat und kurz darauf wegradelte. Der Unfall passierte bereits am 7. August gegen 14.30 Uhr. Die Frau wollte zu ihrem Bus gehen. Dabei wurde sie umgefahren. "Der Radfahrer und eine Passantin halfen der Frau auf, die zunächst angab, dass alles in Ordnung sei", sagt HAuptkommissarin Karina Sadowsky. "Der Radfahrer fuhr  daraufhin davon, ohne seine Erreichbarkeit zu hinterlassen." Die Frau bemerkte dann, dass ihr Ellbogen blutete und sie nicht mehr gehen konnte. Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass sie einen Oberschenkelhalsbruch erlitten hatte.

Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes suchen jetzt nach dem Verursacher des Unfalls; er ist etwa 20 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, hat blonde kurze Haare, ein rundes Gesicht und trägt eine Brille. Zur Unfallzeit trug er ein blaues T-Shirt mit rot-weißer Aufschrift.

Der Unfallverursacher beziehungsweise. Zeugen, die Angaben zu ihm und zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Süd unter der Rufnummer 4286-54960 zu melden. dl