Foodacitve heißt das Netzwerk der Lebensmittelbranche, das jetzt auf Initiative der Süderelbe AG gegründet wurde. Der eingetragene Verein vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel, Synergieeffekte und Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Insbesondere der Mittelstand soll von den Kooperationen und dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch partizipieren. Durch die Projekte und Initiativen von foodactive e.V. werden ganz konkret wertvolle Kontakte, Marktzugänge wie auch die Suche nach qualifiziertem Personal unterstützt.  „Um die bedeutende Stellung der Ernährungswirtschaft im Wettbewerb mit anderen Regionen zu behaupten, ist eine effiziente und zielorientierte Vernetzung erforderlich“, sagt Jochen Winand von der Süderelbe AG. „Der Verein bringt Unternehmen, Wissenschaft und Politik zusammen und bietet eine unabhängige und neutrale Plattform.“ zv