Der Harburger Onlinespieleanbieter InnoGames hat seinen nachhaltigen Wachstumstrend im ersten Halbjahr 2013 fortgesetzt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahrszeitraum – dabei bedeuteten bereits die Zahlen von 2012 zu dem Zeitpunkt einen Bestwert für InnoGames. „Trotz des gestiegenen Wettbewerbs in der Branche und insgesamt härteren Marktbedingungen liegen wir auf Kurs für einen neuen Rekordumsatz zum Jahresende“, sagt Hendrik Klindworth, CEO (Chief Executive Officer) von InnoGames.

Derzeit beschäftigen Unternehmen, das zum Jahresende Harburg verlässt und in die City Süd zieht, 250 Mitarbeiter. 40 zusätzliche Stellen sind gerade ausgeschrieben. dl