Mit der Medaille für Treue Arbeit im Dienste des Volkes ist Jens Kabuse für seine ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet worden. Seit 1977 ist er in den Vorständen der  Schützenvereine Kanzlershof und Heimfeld. 1982 begann dann zusätzlich seine Karriere als Handballfunktionär im TV Fischbek. Seit 1999 organisiert er die  "Good-Will-Games Handball", der am längsten existierende Sportaustausch zwischen den Partnerstädten Hamburg und Osaka in Japan. Die Auszeichnung wurde im Hamburger Rathaus von Bürgermeister Olaf Scholz verliehen. dl