Die vom Bezirksamt aufgestellten Vorschlagslisten der Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2018 hängen vom 24. Mai bis zum 31. Mai zur Einsicht im Schaukasten im Erdgeschoss des Harburger Rathauses aus.
 
Gegen die Vorschlagslisten kann binnen einer Woche nach der Auslegefrist beim Bezirksamt schriftlich oder zu Protokoll Einspruch erhoben werden mit der Begründung, dass in die Vorschlagslisten Personen aufgenommen worden sind, die nicht aufgenommen werden durften oder nicht aufgenommen werden sollten. dl